Fakultät für Geowissenschaften
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Förderprogramme

Studi_forscht@GEO:

Im Rahmen dieser Fördereinheit sollen bereits Bachelor-StudentInnen dazu angeregt werden, eigene kleine Forschungsprojekte durchzuführen. Hierbei werden sie bei Bedarf durch MasterstudentInnen betreut und angeleitet (z. B. Einführung in die jeweiligen Arbeitsmethoden).

Bitte verwenden Sie für die Antragstellung das neue Antragsformular der Förderlinie Studi_forscht@GEO.

Förderkonzept:

Enge Anbindung/Integration der Forschungsprojekte an Lehrveranstaltungen
(Bachelor-Forschergruppen!). Eine Förderung von Bachelor-Abschlussarbeiten oder Projekten, die eine unmittelbare Vorbereitung von Bachelor-Abschlussarbeiten darstellen, ist NICHT möglich.

Förderung:

Max. Förderumfang pro Antrag:
500 Euro für einen Einzelantrag (1 Masterstudierende/r)
1.500 Euro für eine Bachelor-Forschergruppe

Welche Mittel können beantragt werden?

in erster Linie Sachmittel; Hilfskraftmittel werden nur in begrenztem Umfang bewilligt

Wann können Anträge gestellt werden?

2x pro Semester:
jeweils zu Beginn der VL-Zeit und in der Mitte des laufenden Semesters

Entscheidungsverfahren:

ca. 1 Woche nach der Einreichfrist tritt die Lehre@LMU-Auswahlkommission zusammen:
1 Vertreter/in aus jedem Lehrstuhl, mind. 1 Vertreter/in aus jeder der beiden Fachschaften, Leiter der Studien- und Praxisbüros

Projektabschluss:

Projektevaluation durch Projektleiter/in, Studierende; Abschlussbericht; 1x jährlich: Studi_forscht@GEO-Tagung der Fakultät

Abschlussbericht und Tagungsteilnahme sind Voraussetzung, um sich auf den Lehre@LMU-Studierenden-Preis zu bewerben.
Der Preis ist mit 1.000 Euro/Projekt dotiert.

Beispielprojekte

Beispiele Faktencheck-Seminar

Tutor@GEO

Förderkonzept:

direkt an Lehrveranstaltungen angebundene Tutorien, Beratungs- und Orientierungstutorien sowie Tutorien, die Studierende auf bestimmte Lehrveranstaltungen vorbereiten sollen (z.B. in den Master-Studiengängen)

Förderung:

Keine festgelegte Mittelbegrenzung

Welche Mittel können beantragt werden?

In erster Linie Hilfskraftmittel; Sachmittel werden nur in begrenztem Umfang bewilligt

Wann können Anträge gestellt werden?

1x pro Semester, ca. 6 Wochen vor Beginn der VL-Zeit

Entscheidungsverfahren:

wie bei Studi_forscht@GEO

Feedback von Studierenden, Tutoren und Dozenten


Beruf+Praxis@GEO 

Beruf+Praxis@GEO

Im Rahmen dieser Förderlinie wird die (Weiter-)Entwicklung praxisorientierter Lehrveranstaltungen und dabei insbesondere die Einbindung und die Zusammenarbeit mit externen Partnern gefördert.

Bitte verwenden Sie für die Antragstellung das neue Antragsformular der Förderlinie Beruf+Praxis@GEO.

Förderkonzept:

- Praxisprojekte sind in Lehrveranstaltungen integriert. Somit sind die zur Verfügung stehen-den Mittel für die Förderung einer Gruppe von Studierenden ausgerichtet.
- Die Praxisprojekte werden in enger Kooperation mit einem Praxispartner (Unternehmen, NGO, Verein oder öffentliche Träger etc.) durchgeführt.
- In sehr gut begründeten Ausnahmefällen ist es denkbar, dass auch einzelne Studierende gefördert werden. Dabei muss gewährleistet sein, dass ihre praktischen Erfahrungen in Kooperation mit dem Praxispartner, innerhalb einer entsprechenden Lehrveranstaltung wieder einer größeren Gruppe Studierender zur Verfügung gestellt werden.

Förderung:

Keine festgelegte Mittelbegrenzung. In der Regel bis zu 1.500 € Hilfskraft- und/oder Sachmittel für „klassische“ Beruf+Praxis-Projekte.

Welche Mittel können beantragt werden?

Hilfskraft- & Sachmittel
Hilfskräfte unterstützen den/die Lehrende/n bei der praxisorientierten Ausrichtung der Lehrveranstaltung. - Sachmittel können für Reisekosten, die Organisation extrakurikularer Veranstaltungen und notwendiger Verbrauchsmittel beantragt werden. Die Beantragung ist auf jeden Fall zu begründen.

Wer kann Anträge stellen?

Projektanträge können durch Mitarbeiter der Fakultät gestellt werden. Arbeitsgruppen- und lehrstuhlübergreifende Projekte sind möglich, wenn diese einer oder mehreren Lehrveranstaltungen zugeordnet sind.

Wann können Anträge gestellt werden?

zunächst einmal pro Semester. Bitte achten Sie auf die entsprechenden Ankündigungen des Studienbüros Lehre@LMU.

Entscheidungsverfahren

ca. eine Woche nach der Einreichfrist tritt die Lehre@LMU-Auswahlkommission zusammen:

ein Vertreter/in aus jedem Lehrstuhl, mind. ein Vertreter/in aus jeder der beiden Fachschaften, Leiter der Studien- und Praxisbüros

Projektabschluss:

Projektevaluation durch Lehrende/n, Praxispartner, Studierende
Abschlussbericht
1x jährlich: fakultätsweite Praxis@GEO-Tagung


 

Antragsverfahren

Projektanträge können durch Mitarbeiter der Fakultät gestellt werden. Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Antragsformular per Mail oder postalisch zu. Bitte beachten Sie für eine möglichst erfolgreiche Antragsstellung die Hinweise, die im Hilfebereich des Formulars zu finden.

 

Studierende mit eigenen Projektvorschlägen können sich an das Studienbüro wenden, um sich über mögliche Ansprechpartner zu informieren.

 

Im Förderbereich Studi_forscht@GEO bitten wir Sie, nach der Förderzusage und der Durchführung des Forschungsprojekts, um einem kurzen Abschlussbericht. Der Abschlussbericht sollte, in allgemein verständlicher Form, die Methoden und wesentlichen Ergebnisse des Forschungsprojekts zusammenfassen.


Downloads